Wie kann ich meinen Hund auf den Tierarzt bzw. Hundefriseur vorbereiten

Trainieren sie mit ihrem Hund  zu Hause  das Hochheben, stehen am Tisch,  Kontrolle der Ohren, Pfoten, Krallen, Zähne und das Berühren am gesamten Körper mit der Hand sowie mit einer weichen Bürste das Fell bürsten.

 

Wichtig für den Lernprozess ist immer, den Hund zu loben wenn es etwas gut gemacht hat . Wenn sie das von Zeit zu Zeit üben wird er später weniger ängstlich auf Berührungen reagieren, da er dies ja schon kennt.

Ganz wichtig ist, dass sie als Halter beim Tierarzt / Hundefriseur selbst nicht nervös wirken. Ihr Hund merkt dies sofort und wird dadurch ängstlich und gestresst.
Daher sollte man versuchen, äußerst ruhig zu bleiben, sodass der Hund
das Gefühl hat, sicher zu sein.

 

Achten Sie auch auf kleine Details, die Ihre Gemütslage verraten könnten, so zum Beispiel verkrampfte Hände, eine angespannte Haltung.

Auch wenn es Ihnen schwer fallen sollte: Bleiben Sie ruhig. Sie als Rudelführer signalisieren dem Hund, dass alles in Ordnung ist. Trösten Sie ihn bei Stress nicht übermäßig, denn dabei läuten bei jedem Hund sofort die Alarmglocken. Versuchen Sie unbedingt Ihren eigenen Stress nicht auf den Hund zu übertragen.

 

Lassen Sie Ihren Vierbeiner vor dem Tierarzt oder Hundesalon ausgiebig "Zeitung lesen".

 

Der Tierarzt / Hundefriseur wird sich zum Beispiel Fell, Ohren, Augen, Pfoten, Zähne und Geschlechtsorgane ganz genau ansehen wollen, und es ist gut, wenn ihr  Hund dieses Betasten und Beschauen schon von ihnen kennt. Sie können die Handgriffe auch ganz unauffällig in eure Schmusestunden einbinden. Das ist auch unabhängig vom Tierarzttermin ein wichtiges Training, damit sie ihren Hund selbst untersuchen können. Vertrauen zu jedem ihrer Handgriffe erleichtert auch die Fellpflege.

 

Sie bringen Sie dem Hund somit bei, dass es normal ist, dass er im Maul untersucht wird, dass ihm in die Ohren geschaut wird, diese vielleicht gereinigt werden, dass die Krallen geschnitten werden, dass er überall berührt, gedrückt usw. werden kann – ohne dass er dies als gefährlich oder unangenehm empfindet .

 

Wenn sie einen Welpen haben und dieser in Zukunft zum Hundefriseur muss, biete ich ein „Gratis Welpentraining“ an.

Spielerisch bereite ich Ihren Kleinen auf die zukünftigen Besuche beim Hundefriseur vor.

Kommen Sie möglichst früh zu mir mit Ihrem Welpen, die Kleinen sind dann noch recht mutig und an allem neuem interessiert.

 

Ihre

Barbara